Steuerrecht

Die Amtssprache im Abgabenverfahren

HR Dr. Maria Joklik-Fürst

Im Abgabenverfahren ist ein starker Trend zur Vorlage von fremdsprachigen, insb englischsprachigen Beweismitteln zu beobachten. Der vorliegende Artikel behandelt den verfahrensrechtlich korrekten Umgang mit derartigen Unterlagen.

In den letzten Jahren waren steigende Anforderungen an die Qualität des Abgabenverfahrens festzustellen. Insb war auch die korrekte Beweisaufnahme und Würdigung von Beweismitteln durch die Abgabenbehörde in steigendem Ausmaß Gegenstand von Beschwerden vor dem BFG und in weiterer Folge vor dem VwGH.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2019/159

20.03.2019
Heft 3/2019
Autor/in
Maria Joklik-Fürst

Dr. Maria Joklik-Fürst ist Teamleiterin in der Großbetriebsprüfung. Sie ist langjährige Fachvortragende im In- und Ausland, Fachbuchautorin und Verfasserin steuerrechtlicher Artikel. Weiters hat sie umfangreiche Auslandserfahrung durch ihre Tätigkeit bei der Europäischen Kommission sowie bei EU-Projekten erworben.