Wirtschaftsrecht

Die Auswirkungen der Verbreitung von COVID-19 auf Miet- und Pachtverträge

Dr. Christoph Kronthaler

zuvor abrufbar unter: RdW_digitalOnly 2020/15

Die Verbreitung von COVID-19 1 beeinträchtigt derzeit nicht nur massiv den gewohnten Alltag in Österreich, sondern wirft auch eine große Zahl an schwierigen (zivil-)rechtlichen Fragen auf (etwa im Reise-,2 Vertrags-3 oder Baurecht). Es versteht sich von selbst, dass hier nicht auf die vielen Einzelfragen eingegangen werden kann, die sich derzeit in der Praxis stellen und die vermutlich über kurz oder lang die Gerichte beschäftigen werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2020/250

22.05.2020
Heft 5/2020
Autor/in
Christoph Kronthaler

Dr. Christoph Kronthaler ist derzeit Universitätsassistent (Postdoc) an der Universität Innsbruck und Of counsel bei P | E | H | B Rechtsanwälte in Salzburg/Wien.

Publikationen (Auswahl):
Zur Abgrenzung von Naturalrestitution und Geldersatz beim Anlegerschaden, JBl 2016, 249; Negativzinsen, ÖJZ 2017, 101; Mitverschulden bei der Anlageberatung im Zusammenhang mit Kommanditbeteiligungen, Zak 2018/7 (mit Schwangler); Kein Mitverschuldenseinwand im Falle der Verschweigung von Innenprovisionen bei fehlender Kausalität, ZFR 2019/225 (mit Völkl).