Steuerrecht

Die Doppelbesteuerungsabkommen mit COMECON-Staaten

Heinz Jirousek

Österreich verfügt als einer der wenigen westlichen Industriestaaten über ein dicht ausgebautes Abkommensnetz mit den COMECON-Staaten, wodurch die gerade in jüngster Zeit aktuell gewordenen Investitions- bzw Expansionsbestrebungen der österr Wirtschaft im östlichen Raum Europas wesentlich erleichtert werden. Die folgenden Ausführungen geben einen kurzen Überblick über das bestehende Abkommensnetz.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 1990, 420

01.11.1990
Heft 11/1990
Autor/in
Heinz Jirousek

MR i.R. Hon.-Prof. Dr. Heinz Jirousek ist als Senior Scientist am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht an der WU tätig. Zuvor war er Leiter der Abteilung für Internationales Steuerrecht im BMF, der er weiterhin als Konsulent zur Verfügung steht. Autor zahlreicher Fachpublikationen zum Internationalen Steuerrecht und Mitherausgeber der ÖStZ.