Steuerrecht aktuell

Die Einlagenrückzahlung des § 4 Abs 12 EStG nach dem AbgÄG 2015

Univ.-Ass. Mag. Philipp Stanek, MBL

Mit dem StRefG 2015/2016 wurde die Einlagenrückzahlung des § 4 Abs 12 EStG völlig neu gefasst, indem eine explizite Verwendungsreihenfolge das vormalige steuerliche Wahlrecht zwischen Gewinnausschüttung und Einlagenrückzahlung ersetzte. Die zugrundeliegende Anknüpfung an Außen- und Innenfinanzierung machte zudem eine neue Evidenzierung dieser Stände und von umgründungsbedingten Differenzbeträgen notwendig. Diese Neuregelung war bereits im Gesetzwerdungsprozess heftiger Kritik ausgesetzt. Mit dem AbgÄG 2015 (BGBl I 2015/163) wurde diesen grundsätzlichen Bedenken weitgehend Rechnung getragen und große Teile des mit dem StRefG 2015/2016 vollzogenen Paradigmenwechsels wieder zurückgenommen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2016/244

01.04.2016
Heft 7/2016
Autor/in
Philipp Stanek

Mag. Philipp Stanek, MBL ist Universitätsassistent am Institut für Öffentliches Recht – Finanzrecht der Universität Salzburg und Steuerberater sowie Rechtsanwaltsanwärter einer internationalen Rechtsanwaltskanzlei in Wien.