Steuerrecht_Aktuell

Die Möglichkeiten der Digitalisierung zur Vermeidung und Bekämpfung von Steuerbetrug

Michael Deichsel, MSc (WU) / Marie-Christin Inzinger, MSc (WU)

Im derzeitigen abgabenrechtlichen System bestehen Schwachstellen, welche Steuerbetrüger gezielt ausnutzen und dem österreichischen Fiskus damit Steuergelder in Millionenhöhe entziehen. Der vorliegende Beitrag analysiert, wie die Digitalisierung und insbesondere die Blockchain-Technologie zur Bekämpfung von Steuerbetrug beitragen könnte.

Trotz der Einführung zahlreicher Anti-Missbrauchsbestimmungen1 im Ertrag- und Umsatzsteuerrecht sowie auch im Abgabenrecht allgemein konnte dem systematischen Steuerbetrug nicht ausreichend entgegengewirkt werden. Karussellgeschäfte in der Umsatzsteuer und der Cum-/Ex-Skandal sind nur zwei Beispiele für Steuerbetrug, wodurch es in Österreich zu Abgabenausfällen in Millionenhöhe gekommen ist. Einer der Schlüsselpunkte zur Bekämpfung von Steuerbetrug liegt in der Digitalisierung, konkret im Bereich der Blockchain, was bereits im Schrifttum2 mehrfach thematisiert wurde. Die Möglichkeiten des Einsatzes von Blockchain und Smart Contracts bieten vielseitige Möglichkeiten und reichen von der Erfassung von Rechnungen bis hin zur Schaffung einer neuen Datengrundlage für das Horizontal Monitoring. Der nachstehende Beitrag beleuchtet zwei Arten des Steuerbetrugs, nämlich die Cum-/Ex-Geschäfte und die Karussellgeschäfte, geht hierbei auf die Funktionsweisen bzw Probleme bei diesen Geschäften ein, würdigt bisherige Lösungsansätze zur Bekämpfung dieser Formen des Steuerbetrugs und erläutert die Möglichkeiten der Blockchain-Technologie in diesem Zusammenhang.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2023/351

30.06.2023
Heft 13/2023
Autor/in
Michael Deichsel

Michael Deichsel, MSc (WU) ist Berufsanwärter bei der KPMG Alpen-Treuhand GmbH Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Wien sowie Universitätsassistent (prae doc) am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen (Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung) an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Marie-Christin Inzinger

Marie-Christin Böhler, MSc (WU) (geb. Inzinger) ist Steuerberaterin bei der WTS Tax Service Steuerberatungsgesellschaft mbH in Wien sowie Universitätsassistentin (prae doc) am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen (Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung) an der Wirtschaftsuniversität Wien.