Steuerrecht aktuell

Die neue Besteuerung von Kapitaleinkünften im Privatvermögen: Steueroptimierungspotenzial und Auswirkungen auf den Kapitalmarkt

Ass.-Prof. Mag. Dr. Alexander Brauneis / Ass.-Prof. Mag. Dr. Tanja Schuschnig

Mit dem Budgetbegleitgesetz 2011 (BBG 2011)1 kam es im Bereich der einkommensteuerrechtlichen Bestimmungen zu einer Neugestaltung der Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen. Die sog Vermögenszuwachssteuer wurde eingeführt. In diesem Beitrag sollen zunächst die steuerlichen Neuerungen im Zusammenhang mit der Veräußerung von Aktien (bei einem Beteiligungsausmaß von unter 1 %) aus dem Privatvermögen aufgezeigt werden. Denn für im Privatvermögen gehaltene Aktien sind nunmehr Substanzgewinne zu versteuern, womit allerdings auch die Möglichkeit des Verlustausgleichs einhergeht. Daher wird das sich aus der neuen Gesetzeslage ergebende Steueroptimierungspotenzial aus der Sicht des klassischen Kleinanlegers dargestellt und kritisch analysiert. Daraus abgeleitet wird der Einfluss der Steuergesetzgebung auf den Kapitalmarkt untersucht. Denn das sich eröffnende Steueroptimierungspotenzial sollte sich auf die Angebots- und Nachfragesituation am Aktienmarkt auswirken.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2012/679

20.08.2012
Heft 15-16/2012
Autor/in
Tanja Schuschnig

Mag. Dr. Tanja Schuschnig ist Ass.-Prof. an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Institut für Finanzmanagement, Abteilung Finance und Accounting; Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg, Vortragende und Fachautorin.

Alexander Brauneis

Mag. Dr. Alexander Brauneis ist assoziierter Professor an der Abteilung für Finance und Accounting am Institut für Finanzmanagement, Abteilung für Betriebliches Finanz- und Steuerwesen, an der Universität Klagenfurt.