Internationales Steuerrecht / Abkommensrecht, Außensteuerrecht, EU-Recht

Die Revision des österreichisch-kanadischen Doppelbesteuerungsabkommens

Dr. Heinz Jirousek

Das österr-kanadische DBA vom 9. 12. 1976BGBl 1981/77, wurde durch ein am 15. 6. 1999 unterzeichnetes Revisionsprotokoll, welches derzeit dem Ratifikationsverfahren unterzogen wird, geändert. Das Revisionsprotokoll wird gem seinem Art VI 60 Tage nach dem Austausch der Ratifikationsurkunden in Kraft treten und hinsichtlich der an der Quelle einbehaltenen Steuern auf Beträge erstmals Anwendung finden, die nichtansässigen Personen am oder nach dem ersten Tag des zweiten Monats gezahlt oder gutgeschrieben werden, welches jenem folgt, in dem das Protokoll in Kraft tritt. Hins der veranlagten Steuern wird das Revisionsprotokoll auf Steuerjahre Anwendung finden, die am oder nach dem ersten Tag des zweiten Monats beginnen, welches jenem folgt, in dem das Protokoll in Kraft tritt, somit also frühestens ab dem Veranlagungsjahr 2001.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2000/463

15.04.2000
Heft 8/2000
Autor/in
Heinz Jirousek

MR i.R. Hon.-Prof. Dr. Heinz Jirousek ist als Senior Scientist am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht an der WU tätig. Zuvor war er Leiter der Abteilung für Internationales Steuerrecht im BMF, der er weiterhin als Konsulent zur Verfügung steht. Autor zahlreicher Fachpublikationen zum Internationalen Steuerrecht und Mitherausgeber der ÖStZ.