Steuerrecht aktuell

Die Rolle der Gruppenbesteuerung gem § 9 KStG in der österreichischen Steuerberatung (Teil 1)

Dr. Martina Rechbauer / Ass.-Prof. Dr. Silke Rünger

Der vorliegende Beitrag stellt den ersten Teil einer dreiteiligen Beitragsserie da, die die Praxiserfahrungen österreichischer Steuerberater im Zusammenhang mit der Gruppenbesteuerung zusammenfasst. Die Datenbasis, die für diese Beitragsserie genutzt wird, wurde durch eine Befragung von 27 österreichischen Steuerberatern im Rahmen des Forschungsprojektes "Die Rolle der Gruppenbesteuerung gem § 9 KStG1" generiert. Die Befragung, die in Form von persönlichen Interviews durchgeführt wurde, deckte drei große Themenbereiche ab: den Beratungsprozess im Zusammenhang mit der Gruppenbesteuerung, die Inanspruchnahme der Gruppenbesteuerung und die Bewertung der Gruppenbesteuerung. Im vorliegenden Beitrag werden die Datenbasis sowie die methodische Vorgehensweise zur Auswertung der Daten beschrieben sowie die Ergebnisse des ersten Themenbereichs der Befragung, dem Beratungsprozess im Zusammenhang mit der Gruppenbesteuerung, präsentiert. Dieser umfasst Aussagen der 27 Befragten zur Initiative bei der Bildung einer Gruppe, zur Erstberatung, zum Gruppenantrag inklusive Steuerumlagevereinbarung und zur laufenden Betreuung von Gruppen.*)

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2020/627

28.09.2020
Heft 18/2020
Autor/in
Silke Rünger

Ass.-Prof. Dr. Silke Rünger ist Assistenzprofessorin am Institut für Unternehmensrechnung und Steuerlehre der Universität Graz.

Martina Rechbauer

Dr. Martina Rechbauer ist Lecturer am Institut für Unternehmensrechnung und Steuerlehre der Universität Graz.