Wirtschaftsrecht

Die Verschwiegenheitspflicht von Rechtsanwälten und Wirtschaftstreuhändern

Mag. Dr. Carina Urban, MBA

Eine wesentliche Gemeinsamkeit der Berufsgruppen Rechtsanwälte und Wirtschaftstreuhänder bildet die Treuepflicht gegenüber dem Mandanten. Die daraus resultierende Verschwiegenheitspflicht der Berufsberechtigten ist eine elementare Voraussetzung für den Aufbau und die Wahrung des Vertrauensverhältnisses, welches für die Beratung und Vertretung des Mandanten unabdingbar ist. Der vorliegende Beitrag beleuchtet die (berufs-)rechtlichen Grundlagen sowie den Umfang und die Folgen eines Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2013/260

17.05.2013
Heft 5/2013
Autor/in
Carina Urban

Mag. Dr. Carina Urban, MBA ist Unternehmensberaterin und ua als Vortragende und Autorin im Bereich des Steuer- und Gesundheitsrechts tätig.

Publikation:

Der Weg zum Beruf des Steuerberaters (2011).