Steuerrecht aktuell

Eine Simulation der Anwendung von Art 4 ATAD auf österreichische Banken

Dr. Jan Knesl, MSc (WU)

Der vorliegende Beitrag simuliert die Anwendung der in Art 4 ATAD vorgesehenen Zinsschrankenregelung auf österreichische Banken. Zu diesem Zweck wird eine Vollerhebung der Bilanzdaten österreichischer Banken vorgenommen. Die Ergebnisse zeigen, dass das Zinsabzugsverbot nur bei sehr wenigen Banken zur Anwendung kommen würde. Angesichts der prozyklischen Wirkungsweise der Festquotenregel zeichnet sich ein erheblicher Teil der betroffenen Banken durch ein negatives steuerliches EBITDA aus.1

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2020/407

29.06.2020
Heft 12/2020
Autor/in
Jan Knesl

Dr. Jan Knesl, MSc (WU) ist externer Lektor am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen (Abteilung für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre) der WU Wien sowie Mitarbeiter einer Steuerberatungskanzlei in Wien.