Steuerrecht aktuell

Entwurf des StRefG I 2019/20 - Ausgewählte Änderungen des Körperschaftsteuergesetzes

Mag. Pavel Knesl

Im ersten Teil dieses Beitrages1 wurden die mit dem StRefG I 2019/20 geplanten Änderungen im Umgründungssteuergesetz vorgestellt. Der zweite Teil des Beitrages beschäftigt sich mit Änderungen des Körperschaftsteuergesetzes iZm der Hinzurechnungsbesteuerung und den Sondervorschriften für hybride Gestaltungen.

Die Regelung des § 10a Abs 9 Z 1 KStG 1988 zur Verhinderung einer Doppelbesteuerung sieht derzeit vor, dass bei Mehrfachhinzurechnungen die Hinzurechnungsbesteuerung bei mittelbar beteiligten beherrschenden Körperschaften insoweit unterbleibt, als die Passiveinkünfte bereits bei einer unmittelbar beteiligten beherrschenden Körperschaft im Inland hinzugerechnet werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2019/415

17.07.2019
Heft 12/2019
Autor/in
Pavel Knesl

Mag. Pavel Knesl ist Universitätsassistent am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen, Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung an der Wirtschaftsuniversität Wien.