Info aktuell / Wirtschaftsrecht / / Judikatur / EuGH

EuGH: Offenlegung einer Insiderinformation durch Journalisten

Bearbeiterinnen: Sabine Kriwanek / Barbara Tuma

Informiert ein Journalist eine seiner üblichen Informationsquellen darüber, dass er einen Artikel veröffentlichen wird, in dem Gerüchte über börsennotierte Unternehmen aufgegriffen werden, ist diese Vorinformation rechtmäßig, wenn sie zur journalistischen Tätigkeit erforderlich ist und den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit wahrt. EuGH 15. 3. 2022, C-302/20, Autorité des marchés financiers; zu einem französischen Vorabentscheidungsersuchen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2022/181

15.04.2022
Heft 4/2022