Fremdfinanzierung von Gewinnausschüttungen?

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Beiser

Eine Ausschüttung von Gewinnen vermindert das ausschüttbare Eigenkapital einer Kapitalgesellschaft; eine Ausschüttung von Gewinnen kann begrifflich nicht fremdfinanziert werden. Es ist in sich widersprüchlich, einerseits KESt vorzuschreiben, weil Gewinne ausgeschüttet werden, andererseits den Abzug von Fremdkapitalkosten einzuschränken, weil eine Gewinnausschüttung fermdfinanziert worden sei.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2002/171

01.03.2002
Heft 5/2002
Autor/in

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Beiser lehrt am Institut für Unternehmens- und Steuerrecht an der Universität Innsbruck.

Publikationen:
Steuern – Ein systematischer Grundriss16 (2018), sowie weitere Bücher und zahlreiche Artikel in Fach­zeit­schriften.