Wirtschaftsrecht

Her mit dem Gewinn oder ich ...? - Eine Tour d’Horizon durch 6 Ob 219/19b

Priv.-Doz. Dr. Sixtus-Ferdinand Kraus

Der Gewinnanspruch sichert dem Gesellschafter seine Teilhabe am Erfolg und ist daher facettenreicher Gegenstand der Beratungspraxis. Besonders konfliktträchtig ist die Entscheidung über die Gewinnverwendung, wenn Ausschüttungsinteressen auf Thesaurierungsinteressen prallen. Führen unterschiedliche Vorstellungen zu einer Blockade der Gewinnausschüttung, taucht regelmäßig die Frage auf, ob und wie der Gewinnanteil klageweise einbringlich gemacht werden kann. Antworten auf diese Frage gibt 6 Ob 219/19b.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2020/423

24.08.2020
Heft 8/2020
Autor/in
Sixtus-Ferdinand Kraus

Priv.-Doz. Dr. Sixtus-Ferdinand Kraus ist Rechtsanwalt bei CMS Reich-Rohrwig Hainz. Sein Beratungsschwerpunkt liegt im Gesellschafts- sowie Kapitalmarktrecht und dem wirtschaftsnahen Zivilrecht. Davor war er viele Jahre am Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht der Universität Wien tätig, wo er sich im Jahr 2018 für die Fächer Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie Zivilrecht habilitiert hat. Bis heute lehrt er am Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht der Universität Wien. Sixtus-Ferdinand Kraus ist Verfasser zahlreicher Publikationen und trägt regelmäßig zu seinen genannten Fachgebieten vor.