Internationales Steuerrecht

Homeoffice als Betriebsstätte im DBA-Recht

a.Univ.-Prof. Dr. Matthias Petutschnig / Kristin Resenig, LL.M. (WU)

Die Ausführung der Tätigkeiten von Arbeitnehmern aus dem Homeoffice ist in Zeiten der Digitalisierung und auch im Zusammenhang mit der Corona-Krise von großer Bedeutung. Im folgenden Beitrag wird ein Überblick über die abkommensrechtlichen Voraussetzungen zur Erfüllung des Betriebsstättenbegriffs gegeben und die Besonderheiten im Zusammenhang mit einer Homeoffice-Tätigkeit werden dargelegt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2020/255

06.05.2020
Heft 8/2020
Autor/in
Kristin Resenig

Kristin Resenig, LL.M. (WU) ist Universitätsassistentin prae-doc an der Abteilung für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der WU Wien.

Matthias Petutschnig

a.Univ.-Prof. Dr. Matthias Petutschnig ist assoziierter Professor an der Abteilung für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der WU Wien.