Artikelrundschau September 2020 - Teil 2 / Gesellschafts- und Unternehmensrecht, nationale und internationale Rechnungslegung / Bilanzierung

Impairment-Only oder Amortization? - Eine Glaubensfrage im Lichte des IASB-Discussion Paper (Patloch-Kofler/Roider, RWZ 2020/51, S. 308)

Mag. Franz Proksch / Dr. Erik Tajalli

Das vom IASB veröffentlichte Diskussionspapier zur Verbesserung der Angaben zu Unternehmenszusammenschlüssen und zur bilanziellen Behandlung von Geschäfts- und Firmenwerten rege erneut die Diskussion an, ob die einst kodifizierte planmäßige Abschreibung nicht doch die bessere Alternative zum aktuellen Impairment-Only-Approach zur Folgebewertung des Goodwill darstellte. Die Analysen unterstützen die wesentlichen Kritikpunkte in dieser Diskussion und zeigen die Spielräume des Impairment-Only-Approach des IAS 36 auf.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2020/792

19.11.2020
Heft 22/2020