Wirtschaftsrecht

Kapitalerhaltung und Gläubigerschutz der GmbH & Co KG

MMag. Dr. Andreas Payer

Ein praxistauglicher Lösungsansatz zehn Jahre nach OGH 2 Ob 225/07p

Zehn Jahre nach der aufsehenerregenden OGH-Entscheidung vom 29. 5. 2008 gibt es zwar einen breiten Meinungsstand und drei Folgeentscheidungen des Höchstgerichts, jedoch noch immer kein durchgängiges und praktisch umsetzbares Lösungsmodell. Ein solches soll in diesem Beitrag aufgezeigt werden. 1

Im Konstrukt der GmbH & Co KG prallen zwei, vom Grundsatz und Zugang völlig unterschiedliche Gläubigerschutzmodelle aufeinander. Wenngleich es die GmbH & Co KG schon seit mehr als 100 Jahren gibt, ist die Frage des anzuwendenden Gläubigerschutzkonzeptes bis heute noch nicht abschließend geklärt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2018/462

16.10.2018
Heft 10/2018
Autor/in
Andreas Payer

MMag. Dr. Andreas Payer ist Steuerberater in Linz mit den Beratungsschwerpunkten Steuer- und Rechtsformoptimierung, Umstrukturierung und Unternehmensübertragung­/­Unternehmensnachfolge sowie Partner der UNICONSULT-Gruppe.

Publikationen:
Kapitalerhaltung und Gläubigerschutz der GmbH & Co KG (2018) sowie zahlreiche Beiträge in Fachzeitschriften.