Steuerrecht

Neuerungen im GrEStG durch das Jahressteuergesetz 2018

Matthias Mayer, LL.M. / Dr. Erik Pinetz, LL.M., MSc

Mit dem am 4. Juli 2018 im Nationalrat beschlossenen Jahressteuergesetz 2018 werden "Klarstellungen" im Hinblick auf die Frage der grundstücksbesitzenden Gesellschaft bei Anteilsübertragungen gem § 1 Abs 2a GrEStG und Anteilsvereinigungen gem § 1 Abs 3 GrEStG gesetzlich verankert. Zudem werden Ergänzungen an der Differenzbesteuerung in § 1 Abs 5 GrEStG vorgenommen. Diese ausgewählten Änderungen sollen im folgenden Beitrag dargestellt und deren Auswirkungen analysiert werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2018/400

21.08.2018
Heft 8/2018
Autor/in
Matthias Mayer

Matthias Mayer, LL.M., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht an der WU Wien.

Erik Pinetz

Dr. Erik Pinetz, LL.M., MSc. ist Steuerberater in einer international tätigen Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Universitätslektor am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht an der WU Wien.