Wirtschaftsrecht

Neues durch MiFID 2 und PSD 2

Dr. Markus Heidinger, LL.M. / Dr. Rene Kreisl, LL.M., MBA

Im Jahr 2018 sind mit der Umsetzung von MiFID 2 1 und der PSD 2 2 zwei wichtige Bausteine der europäischen Finanzmarktregulierung in Kraft getreten. Dieser Beitrag widmet sich neuen Anwendungsfällen und neuen Ausnahmen, Beispielen für Goldplating und den wichtigsten Änderungen für Anleger bzw Kunden und beaufsichtigte Unternehmen. Über MiFID 2 und PSD 2 hinaus wird Sustainable Finance als ein Beispiel für große Entwicklungstendenzen im Finanzmarktaufsichtsrecht kurz dargestellt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2018/520

19.11.2018
Heft 11/2018
Autor/in
Markus Heidinger

RA Dr. Markus Heidinger, LL.M. (King´s College London), ist Partner bei der WOLF THEISS Rechtsanwälte GmbH & Co KG mit Tätigkeitsschwerpunkt in den Bereichen Bankrecht, Corporate Finance und Kapitalmarktrecht; zahlreiche Fachvorträge und Publikationen zu bank-, gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Themen.

Publikationen (Auswahl):
Kommentierung (gemeinsam mit Alexander Schneider) der §§ 2–7, 16–20, 22–29 und 35 in Artmann/Karollus, Kommentar zum AktG, 6. Aufl (2018); Kommentierung (gemeinsam mit Felix Prechtl) der §§ 52–60 und des KapBG in Gruber/Harrer, Kommentar zum GmbHG, 2. Aufl (2018).

Rene Kreisl

Dr. Rene Kreisl, LL.M., MBA, ist Mitglied des Vorstands der Macquarie Investment Management Austria Kapitalanlage AG (Recht, Compliance und Risikomanagement) und Redaktionsmitglied der ZFR.

Publikationen (Auswahl):
Der erlaubte Geschäftsbereich einer Kapitalanlagegesellschaft und die Grenzen der Aufgabendelegation, ÖBA 2005, 391; Der erlaubte Geschäftsbereich einer KAG für Immobilien im Lichte des europäischen Kapitalmarktrechts (gemeinsam mit N. Raschauer), WBl 2009, 313; Kommentierung der §§ 23, 43 bis 46 in Macher et al, InvFG Kommentar (Wien 2008).