Steuerrecht

Neues zur Abzugsteuer bei beschränkter Steuerpflicht

Mag. Christoph Schlager

Im Beschluss vom 29. 11. 2007, I B 181/07, kommt der BFH zum Ergebnis, dass die Gemeinschaftsrechtskonformität des Steuerabzugs nach § 50a Abs 4 dEStG „derzeit nicht ernstlich zweifelhaft“ sei. Zwei Monate später gibt die Europäische Kommission in einer Pressemitteilung vom 31. 1. 2008 bekannt, dass sie die Bundesrepublik Deutschland in einer ergänzenden begründeten Stellungnahme nach Artikel 226 EG aufgefordert hat, die Regeln über den Steuerabzug zu ändern. Wie dies zusammenpasst und was diese Entwicklungen für § 99 EStG bedeuten, untersucht dieser Beitrag.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2008/172

17.03.2008
Heft 3/2008
Autor/in
Christoph Schlager

Mag. Christoph Schlager leitet seit Mitte 2018 die Abteilung für Einkommen- und Körperschaftsteuerrecht des Bundesministeriums für Finanzen; davor war er Leiter der steuerpolitischen Abteilung. Weiters Lektorentätigkeit am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht der WU Wien und im Postgraduate Center der Universität Wien.