Steuerrecht aktuell

Nichtfestsetzungs- und Ratenzahlungskonzept bei Betriebseinbringung gem § 16 UmgrStG

Univ.-Prof. Dr. Klaus Hirschler / Univ.-Ass. Mag. Pavel Knesl

Mit dem AbgÄG 2015 wurden neben der steuerlichen Behandlung der Überführung von Wirtschaftsgütern und Verlegung von (Teil-)Betrieben bzw Betriebsstätten, die in einem früheren Beitrag1 behandelt wurden, auch die korrespondierenden Regelungen im UmgrStG novelliert. Die Veränderungen und Auswirkungen werden anhand des Beispiels einer internationalen Einbringung dargestellt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2016/701

19.09.2016
Heft 18/2016
Autor/in
Klaus Hirschler

Univ.-Prof. MMag. Dr. Klaus Hirschler, StB, ist Professor am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen, Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung an der Wirtschaftsuniversität Wien. Er ist Stellvertretender Vorsitzender des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Pavel Knesl

Mag. Pavel Knesl ist Universitätsassistent am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen, Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung an der Wirtschaftsuniversität Wien.