Wirtschaftsrecht

Regulating Robots: Entwurf des Artificial Intelligence Acts

RA Dr. Jeannette Gorzala, BSc

Artificial Intelligence (AI) hat sich zu einer der Schlüsseltechnologien für Europa entwickelt. Bei verantwortungsvollem Einsatz können durch AI wirtschaftliche und wettbewerbsrechtliche Vorteile für den Standort Europa erzielt werden. Gleichzeitig sind mit der Nutzung von AI auch Risiken verbunden. Einen ersten Ansatzpunkt zur Herstellung der Balance zwischen Innovationsförderung und dem Schutz von elementaren Grund- und Freiheiten soll die Verordnung über ein europäisches Konzept für künstliche Intelligenz, der sogenannte Artificial Intelligence Act, bieten. Den Entwurf zu diesem präsentierte die EU-Kommission am 21. 4. 2021 als rechtliches Rahmenwerk für AI in Europa.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2021/323

21.06.2021
Heft 6/2021
Autor/in
Jeannette Gorzala

Dr. Jeannette Gorzala, BSc ist Rechtsanwältin bei Stadler Völkel Rechtsanwälte GmbH und Expertin für nationale und internationale M&A-Transaktionen, Banken- und Kapitalmarktrecht sowie Gesellschaftsrecht. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Bankwesen, TMT (Technologie, Medien und Telekommunikation) sowie Health Care und Life Sciences.

Sie ist Autorin zahlreicher Fachpublikationen zum Gesellschafts-, Banken- und Kapitalmarktrecht sowie zu rechtlichen Aspekten neuer Technologien und dem Recht der digitalen Assets.