Steuerrecht aktuell

Rs AURES Holding: Kein Import ausländischer Verluste (EuGH bestätigt VwGH)

Dr. Josef Fuchs

Im Zusammenhang mit der Rechtsfigur der "finalen Verluste" wurde ua die Frage diskutiert, inwieweit diesbezüglich auch der Import ausländischer Verluste aus der Zeit vor der Sitzverlegung einer Gesellschaft betroffen ist.1 Mit dem Urteil in der Rs AURES Holdings a.s. (in der Folge auch nur: Urteil Aures) schuf der EuGH nunmehr dazu Klarheit.2

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2020/406

29.06.2020
Heft 12/2020
Autor/in
Josef Fuchs

Dr. Josef Fuchs war bis zu seiner Pensionierung Ende Juli 2019 Senatspräsident des VwGH. Er ist ab 2020 externer Mitarbeiter am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht der WU Wien sowie als Fachautor und Kommentator insbesondere im Rahmen der Bearbeitung der abgabenrechtlichen Judikatur des VwGH tätig.