Rückwirkung der LAO-Bereicherungsverbote auf dem Prüfstand des EuGH!

Mag. Dr. Friedrich Fraberger

Die Rückwirkung der Bereicherungsverbote in den LAO, welche als Reaktion auf dasEuGH -Urteil vom 9. 3. 2000 durch die Landesgesetzgeber eingeführt wurden, wird aufgrund eines Vorabentscheidungsersuchens des VwGH nunmehr vom EuGH auf Gemeinschaftsrechtskonformität geprüft.

Das Rennen um die Getränkesteuerrückforderungsansprüche ist somit prolongiert, die Klärung der gemeinschaftsrechtlichen Fragestellungen ist allerdings - entsprechend der durchschnittlichen Verfahrensdauer vor dem EuGH - erst in zwei Jahren zu erwarten. Das abgabenverfahrensrechtliche Procedere ist den betroffenen Steuerpflichtigen und ihren Beratern bestens bekannt: Rechtsmittel einlegen, Anregung einer Aussetzung des Verfahrens mit Hinweis auf das anhängige Vorabentscheidungsersuchen sowie Antrag auf Aussetzung der Einhebung, soweit dies noch nicht geschehen sein sollte. Auf jeden Fall als positiv zu werten ist, dass die Klärung der streitigen Rechtsfragen nunmehr durch das Richtergremium erfolgt, welches mit seinem Urteil vom 9. 3. 2000 die Getränkesteuer als gemeinschaftsrechtswidrig erkannt hat und dessen Urteilsspruch mit keinen weiteren Rechtsmitteln mehr angefochten werden kann. Egal wie der Urteilsspruch des EuGH lauten wird, kehrt dann Rechtsfrieden ein und nimmt das rechtspolitische Trauerspiel rund um die Getränkesteuer (endlich) ein Ende.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2001/312

15.04.2001
Heft 8/2001
Autor/in
Friedrich Fraberger

Univ.-Doz. Dr. Friedrich Fraberger, LL.M. (International Tax Law, Vienna), ist geschäftsführender Gesellschafter einer international tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft in Wien, lehrt Betriebswirtschaftliche Steuerlehre am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Wirtschaftsuniversität Wien und ist ordentliches Mitglied des Fachsenates für Steuerrecht der Kammer der Wirtschaftstreuhänder.