Judikatur

Schönheitschirurgie, Steuerbefreiung (bis 2012)

Dr. Josef Fuchs, Senatspräsident des VwGH

UStG: § 6 Abs 1 Z 19

Nach § 6 Abs 1 Z 19 UStG idF vor dem AbgÄG 2012, BGBl I 2012/112, waren "die Umsätze aus der Tätigkeit als Arzt" von der Umsatzsteuer befreit. Eine Anpassung an die 6. EG-RL, 77/388/EWG, bzw die MwStSystRL, 2006/112/EG, erfolgte erst mit dem insoweit am 15. 12. 2012 in Kraft getretenen AbgÄG 2012. Seither sind nur mehr "die Umsätze aus Heilbehandlungen im Bereich der Humanmedizin, die im Rahmen der Tätigkeit als Arzt [...] durchgeführt werden" (unecht) umsatzsteuerfrei.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/227

11.04.2018
Heft 5/2018