Arbeitsrecht

Sozialversicherungsregresse (Legalzession und Aufwandersätze) bei Personenschäden

MMag. Dr. Andreas Streibel

Grundsätze und internationale Umsetzung (Teil 1)

Sozialversicherungsregresse nach den §§ 332 ff ASVG sind - vor allem auch in ihrer internationalen Umsetzung, die durch die für die Gegenwart charakteristische, die nationalen Grenzen überschreitende Mobilität der Versicherten vielfach auch praktisch notwendig ist - ein rechtlich komplexes Thema, auch für die Rechtsberufe. Die Regresse sind auch für die Mittelaufbringung der Solidargemeinschaft von beachtlicher Bedeutung, ebenso für die Haftpflichtversicherer. Der Autor unternimmt es, aus seiner fachlichen Erfahrung zu praxisrelevanten Aspekten Licht in dieses auch für Dienstgeber und Dienstnehmer meist unbekannte Dunkel zu bringen und dabei das Augenmerk besonders auch auf Sachverhalte mit Auslandsberührung zu legen. Alle können davon betroffen sein. Dienstlich wie privat.1

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2022/99

18.02.2022
Heft 2/2022
Autor/in
Andreas Streibel

MMag. Dr. Andreas Streibel: 1963 in Wien geboren; Studium der Geistes- und Rechtswissenschaften; Ausbildung zum Rechtsanwalt; Rechtsreferent in der Hauptstelle Leistung- und Sozialrecht bei der Pensionsversicherungsanstalt (Wien).