Steuerrecht aktuell

Steuerlicher "Durchgriff" durch liechtensteinische Stiftungen?

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Lang

WU

Im Schrifttum wurde zuletzt darüber diskutiert, ob durch liechtensteinische Stiftungen für Zwecke des österreichischen Ertragsteuerrechts "durchgegriffen" werden könne. Der Beitrag legt dar, dass dies unzulässig ist. Stattdessen sind die Grundsätze der Einkünftezurechnung fruchtbar zu machen.

Liechtensteinische Stiftungen stehen seit einiger Zeit im Blickwinkel der öffentlichen Aufmerksamkeit. Die steuerliche Fachdiskussion hat sich an einer Äußerung des BMF entzündet:1 "Bei vermögensverwaltenden Stiftungen geben die Erfahrungen mit Liechtenstein Anlass zur Vermutung, dass die Zurechnung des Vermögens weiterhin zum Stifter und nicht zu der liechtensteinischen Stiftung erfolgt." Martin Pröll bezeichnet diese Annahme als - seines Erachtens rechtlich offenbar zulässige - "Vermutungsbasis", die der Steuerpflichtige, den dabei eine "erhöhte Mitwirkungs- und Beweisvorsorgeverpflichtung" träfe, zu widerlegen hätte. Er unterscheidet zwischen "kontrollierten" Stiftungen und Ermessensstiftungen in Liechtenstein. Bei kontrollierten Stiftungen soll es zur Besteuerung der Einkünfte bei der "hinter" der Stiftung stehenden Person kommen, wobei er dazu - eng miteinander verwobene - Überlegungen sowohl zum Typenvergleich als auch zur Einkünftezurechnung anstellt.2

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2011/172

04.03.2011
Heft 5/2011
Autor/in
Michael Lang

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Lang ist Vorstand des Instituts für Österreichisches und Internationales Steuerrecht der WU, Global Visiting Professor of Law an der New York University (NYU), Wissenschaftlicher Leiter des LL.M.-Studiums International Tax Law der WU und Vorsitzender des Academic Committee der European Association of Tax Law Professors (EATLP).