Steuerrecht Aktuell

Systematisierung der Rechtsprechung zur Bescheidadressierung nach Umgründungen

Franziska Uedl, MSc

Hinsichtlich der steuerlichen Folgen übertragender Umgründungen ergeben sich typischerweise materiell-rechtliche Fragestellungen, die auch häufig in der Rechtsprechung thematisiert werden.1 In den letzten Jahren wurden jedoch vermehrt auch verfahrensrechtliche Fragestellungen bezogen auf den korrekten Bescheidadressaten nach Umgründungen von den Gerichten entschieden, die in diesem Beitrag systematisch aufgearbeitet werden.2

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2021/753

29.10.2021
Heft 21/2021
Autor/in
Franziska Uedl

Franziska Uedl, MSc (WU) ist als Universitätsassistentin an der Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Wirtschaftsuniversität Wien tätig.