Steuerrecht aktuell

Tax Governance Kodex

SC Dkfm. Eduard Müller

Im Unternehmensrecht und im Kapitalmarktrecht haben sich neben rechtlichen Rahmenbedingungen sog soft law Elemente als Rahmen für die Unternehmensführung bereits seit Jahren etabliert. Im Steuerrecht hingegen finden sich, abgesehen vom Europäischen Kodex für Steuerpflichtige 1 und von diversen OECD-Initiativen zu Enhanced Relationship, 2 kaum derartige Initiativen. Im nachstehenden Beitrag sollen die Möglichkeiten und Grenzen aufgezeigt werden, wie ein Tax Governance Kodex im Regelwerk von Unternehmen als Baustein der Abgabenentrichtung eingesetzt werden kann.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/186

11.04.2018
Heft 5/2018
Autor/in

Dipl.-Kfm. Eduard Müller ist Leiter der Gruppe Management der Finanzämter, Zollämter und Großbetriebsprüfungen im Bundesministerium für Finanzen und Autor zahlreicher Publikationen auf dem Gebiet des Steuerrechts (u.A. Steuer-Spar-Buch, Die Lohnverrechnung, Steuer-Check) und der Betriebswirtschaft (u.A. Personalentwicklung in der öffentlichen Verwaltung, Die Reform der österreichischen Finanzverwaltung).