Wirtschaftsrecht / Judikatur / Gesellschaftsrecht

Verbotene Einlagenrückgewähr

Bearbeiterinnen: Sabine Kriwanek / Barbara Tuma

GmbHG: §§ 82, 83

Bei der Veräußerung von Geschäftsanteilen an einer GmbH (Zielgesellschaft) liegt ein Verstoß gegen das Verbot der Einlagenrückgewähr (§ 82 Abs 1 GmbHG) vor, wenn der Abtretungspreis so beglichen wird, dass die Zielgesellschaft Betriebsliegenschaften veräußert und den "Neu"gesellschaftern ein "Darlehen" gewährt, mit dem deren Außenstände aus der Anteilabtretung an die "Alt"gesellschafter bezahlt werden. Diese Zahlungen sind nach § 83 Abs 1 GmbH von den "Alt"gesellschaftern zurückzuerstatten.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2018/69

19.02.2018
Heft 2/2018