Wirtschaftsrecht

Verkäuferhaftung für Aussagen des Immobilienmaklers

Alice Lea Nikolay, LL.B.

Der Ausgangssachverhalt ist alltäglich: Jemand möchte eine Liegenschaft verkaufen und beauftragt zu Vermittlungszwecken einen Immobilienmakler. Dieser findet einen Kaufinteressenten, mit dem es zum Geschäftsabschluss kommt. Im Rahmen der Vertragsanbahnung hat der spätere Käufer vom Makler mehrere Informationen betreffend die Liegenschaft erhalten, die sich später als unzutreffend herausstellen, weshalb die Liegenschaft weniger wert ist, als vom Käufer ursprünglich angenommen. Der vorliegende Beitrag soll anhand praktischer Beispiele darstellen, wann der Liegenschaftsverkäufer für Aussagen des Immobilienmaklers haften muss. Zudem wird besprochen, wie die Rechtslage ist, wenn die Aussagen des Immobilienmaklers als "öffentliche Äußerungen" iSd § 922 Abs 2 ABGB zu qualifizieren sind. Aus Gründen der Themeneingrenzung wird nur die Situation behandelt, dass sowohl Verkäufer als auch Käufer als Unternehmer zu qualifizieren sind und der Makler nicht als Doppelmakler auftritt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2019/586

20.11.2019
Heft 11/2019
Autor/in
Alice Nikolay

Alice Lea Nikolay, LL.B. (WU) war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht der Wirtschaftsuniversität Wien, Lehrstuhl Univ.-Prof. Dr. Holoubek. Momentan Auslandsaufenthalt an der Universität Paris XII im Rahmen des Masterstudiums Wirtschaftsrecht, sowie Tätigkeit in einer deutsch-französischen Rechtsanwaltskanzlei. Der vorliegende Beitrag stammt aus intensiver Befassung mit dem Thema im Rahmen einer Teilnahme am Franz von Zeiller Moot Court Zivilrecht.