Internationales Steuerrecht

Vorschrift zur Missbrauchsbekämpfung für in Drittstaaten oder -gebieten gelegene Betriebsstätten

Selina Siller, MSc.

Am 7. Juni 2017 wurde von Österreich das "Mehrseitige Übereinkommen zur Umsetzung steuerabkommensbezogener Maßnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung" in Paris unterzeichnet. Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit der Anwendung und den Rechtsfolgen des Art 10 MLI und mit den Auswirkungen auf das österreichische DBA-Netzwerk.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2017/594

24.08.2017
Heft 15-16/2017
Autor/in
Selina Siller

Selina Siller, MSc. (WU) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht der WU (Wirtschaftsuniversität Wien).