Steuerrecht

VwGH: Rechtsanwaltskosten bei bloß relativem Anwaltszwang keine außergewöhnliche Belastung

Bearbeiter: Nikolaus Zorn

Soweit die getrennt lebenden Eltern kein Einvernehmen über das Ausmaß des Kontaktes zum Kind ( § 187 ABGB) erzielen, kann die Anrufung des Gerichts zwangsläufig erwachsen. Im gerichtlichen (außerstreitigen) Verfahren betreffend das Kontaktrecht können die Eltern ihre Interessen allerdings selbst wahren und müssen sich nicht eines Rechtsanwalts bedienen. Von Sonderfällen abgesehen, können Rechtsanwaltskosten im Kontaktrechtsstreit daher nicht außergewöhnliche Belastung sein. - VwGH 25. 7. 2018, Ro 2018/13/0002.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2018/503

16.10.2018
Heft 10/2018