Steuerrecht

Zweifelsfragen iZm der Meldung nach dem EU-MPfG

StB Mag. Dr. Tobias Hayden, LL.M., LL.B. / RA Mag. Marco Thorbauer

Die Auslegung der DAC-6-RL sowie deren Umsetzung in Österreich durch das EU-MPfG werden noch länger das Schrifttum und die Judikatur in ganz Europa beschäftigen. Teil dieser Diskussionen werden wohl auch die im nachfolgenden Beitrag skizzierten Themenbereiche sein.

Vor dem Hintergrund der COVID-19-Krise hat die Europäische Kommission unter dem Druck mehrerer EU-Mitgliedstaaten am 8. 5. 2020 die dreimonatige Verlängerung der Meldefristen von Meldungen nach der AmtshilfeRL idF DAC-6-RL durch eine weitere Änderung der AmtshilfeRL vorgeschlagen.1 Mangels Einstimmigkeit der EU-Mitgliedstaaten im Rat wurde dieser Richtlinienvorschlag nicht umgesetzt.2 Stattdessen wurde am 24. 4. 2020 die AmtshilfeRL durch eine weitere RL (DAC-6-ErgänzungsRL) abgeändert, wonach die einzelnen EU-Mitgliedstaaten die Meldefristen unilateral um sechs Monate (bis zum 28. 2. 2021) verlängern konnten.3 Als einer von wenigen EU-Mitgliedstaaten hat Österreich von diesem Wahlrecht nicht Gebrauch gemacht.4

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2021/181

19.03.2021
Heft 3/2021
Autor/in
Tobias Hayden

StB Mag. Dr. Tobias Hayden, LL.M., LL.B., BSc ist derzeit Konzipient bei Schönherr Rechtsanwälte GmbH.

Marco Thorbauer

RA Mag. Marco Thorbauer ist Rechtsanwalt bei Schönherr Rechtsanwälte GmbH und spezialisiert auf nationales und internationales Steuerrecht.