Steuerrecht aktuell

Zweifelsfragen zum Zeitpunkt des umgründungsbedingten Untergangs von Verlustvorträgen

Dr. Martin Jann / Dr. Marlies Ursprung-Steindl / Mag. Michael Zwick

Der Fortbestand von Verlustvorträgen auf Ebene der übertragenden wie auch übernehmenden Körperschaft iRd UmgrStG ist aus praktischer Sicht von großer Bedeutung. 1 Umgründungen auf einen unterjährigen Stichtag werfen dabei immer wieder zahlreiche Zweifelsfragen auf. 2 Insb auf Ebene übernehmender Körperschaften kommt es unter bestimmten Voraussetzungen zu uneinheitlichen Ergebnissen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/2

24.01.2018
Heft 1-2/2018
Autor/in
Martin Jann

Dr. Martin Jann ist Steuerberater und Partner bei PwC Österreich und spezialisiert auf internationales Steuerrecht, Umgründungs- und Konzernsteuerrecht. Er ist Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Marlies Ursprung-Steindl

Dr. Marlies Ursprung-Steindl ist Mitarbeiterin bei PwC Österreich und Lektorin am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht an der WU. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Konzernsteuerrecht, Umgründungen, Grunderwerbsteuer und Internationales Steuerrecht.

Michael Zwick

Mag. Michael Zwick ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen in der Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung an der WU Wien sowie Mitarbeiter bei einer international tätigen Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzlei.