Heidelinde Luef-Kölbl

AUTOR/IN
Heidelinde Luef-Kölbl

Mag. Dr. Heidelinde Luef-Kölbl ist assoziierte Professorin am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie der Karl-Franzens-Universität. Ihre Lehrbefugnis umfasst die Fächer Strafrecht und Strafprozessrecht. Zu ihren Hauptforschungsschwerpunkten zählen das Wirtschaftsstrafrecht, alternative Sanktions- und Verfahrensbeendigungsformen sowie strafrechtsspezifische Rechtsfragen im Kontext der Digitalisierung.

Ausgewählte Publikationen:
Experiences with the Austrian Act on Corporate Criminal Liability (“Verbandsverantwortlichkeitsgesetz” or “VbVG”), Compliance Elliance Journal 2020, 20; Rolle und Problematik „konsensualer“ Verfahrenserledigungen in einem Strafprozess gegen Verbände, in Lehmkuhl/Wohlers (Hrsg), Unternehmensstrafrecht (2020), 361; Konsensuale Verfahrensabkürzung im Strafprozessrecht (2017); Die Androhung der Veröffentlichung von Nacktfotos im Internet als gefährliche Drohung, jusIT 3/2015, 98 (Entscheidungsbesprechung).