Wirtschaftsrecht / Judikatur / Vergaberecht

EuGH: Festlegung von Mindestanforderungen hinsichtlich der technischen Bewertung zulässig

Bearbeiter: RA Dr. Matthias Öhler / RA Dr. Dagmar Malin

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
RdW 2019/80

20.02.2019
Heft 2/2019
Autor/in
Matthias Öhler

Dr. Matthias Öhler studierte an der Universität Wien und der Universität des Saarlandes (BRD) Rechtswissenschaften. Von 1994 bis 1996 arbeitete er in der Europäischen Kommission. Dissertation zum Rechtsschutz bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Walther Kastner Preis 1998); Partner der Kanzlei Schramm Öhler Rechtsanwälte seit 2000. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen Vergaberecht, Vertragsrecht und öffentliches Wirtschaftsrecht. Neben der Veröffentlichung zahlreicher Publikationen hält Dr. Öhler laufend Vorträge.

Dagmar Malin

Dr. Dagmar Malin ist Rechtsanwältin bei Schramm Öhler Rechtsanwälte in Wien. Sie ist schwerpunktmäßig im Vergaberecht und öffentlichen Wirtschaftsrecht tätig.

Publikationen:
Ua in Schramm/Aicher/Fruhmann (Hrsg), Kommentar zum BVergG 2006 sowie zahlreiche Beiträge in Fachzeitschriften.