Internationales Steuerrecht

Aggressive Steuerplanung versus gewöhnliche Steuerplanung - der kleine, aber feine Unterschied

Pia Spanblöchl, LL.M. (WU), LL.B. (WU) / Mag. Yasmin Wagner, LL.M.

Die internationale Entwicklung im Steuerrecht rückt Steuerplanung zunehmend in ein schlechtes Licht. Dabei wird oft nicht zwischen gewöhnlicher und aggressiver Steuerplanung differenziert, obwohl hier gravierende Unterschiede bestehen. Dieser Beitrag analysiert, ob Steuerplanung aufgrund von wirtschaftlich intendiertem Handeln tatsächlich bereits unter den vielfach sprachgebräuchlichen Begriff der "aggressiven Steuerplanung" zu subsumieren ist oder ob hier nicht doch Abstufungen bestehen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2020/723

21.10.2020
Heft 20/2020
Autor/in
Pia Spanblöchl

Pia Spanblöchl, LL.M. (WU), LL.B. (WU), ist Consultant bei TPA Steuerberatung GmbH mit den Schwerpunkten Konzernsteuerrecht, Internationales Steuerrecht und DAC 6. Zuvor war sie Mitarbeiterin der Abteilung für Abgabenverfahrens- und Exekutionsrecht im Bundesministerium für Finanzen und mitverantwortlich für die legistische und organisatorische Umsetzung der DAC 6 (EU-Meldepflichtgesetz).

Yasmin Wagner

Mag. Yasmin Wagner, LL.M., Steuerberaterin und Partnerin bei TPA Steuerberatung GmbH. Yasmin Wagner ist Expertin für internationales Steuerrecht. Weiters hat sie sich auf die Strukturierung von nationalen und internationalen Unternehmen, Umgründungen und Verrechnungspreise spezialisiert. Lektorin an der FH Wien für internationales Steuerrecht.