Steuerrecht aktuell

Das Urteil des EuGH in der Rs Timac Agro und seine Auswirkungen auf die Rechtsprechung des BFH und des VwGH

Sen.-Präs. Dr Josef Fuchs

Fast auf den Tag genau 10 Jahre nach dem Urteil Marks & Spencer1 hat der EuGH im Urteil Timac Agro2 eine Neuausrichtung seiner Rechtsprechung zu den finalen Verlusten vorgenommen. Die Auswirkungen dieses Urteils auf die Rechtsprechung des BFH und des VwGH sind durchaus unterschiedlich, was im Folgenden aufgezeigt werden soll.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2017/871

13.12.2017
Heft 23/2017
Autor/in
Josef Fuchs

Dr. Josef Fuchs ist Senatspräsident des VwGH. Er ist auch als Fachautor insbesondere im Rahmen der Bearbeitung der abgabenrechtlichen Judikatur des VwGH tätig.