Info aktuell / BGBl

Datenübermittlung für Entschädigungszahlungen iZm Leitungsrechten

Bearbeiterin: Sabine Sadlo

Für alle Grundstückseigentümer oder -bewirtschafter, deren Grund und Boden für Leitungsprojekte in den Bereichen Strom, Gas, Erdöl oder Fernwärme in Anspruch genommen wird, gibt es ab 1. Jänner 2019 eine neue Regelung. Mit dem Jahressteuergesetz 2018 wurde eine 10%ige Abzugsteuer für Entschädigungen von Leitungsrechten eingeführt, siehe schon ÖStZ 2018/629 . Der Abzugsverpflichtete (Infrastrukturbetreiber) hat bis zum 15. Februar des Folgejahres dem Finanzamt eine Anmeldung elektronisch zu übermitteln. In dieser sind die Empfänger der Einkünfte, von denen Abzugsteuer einbehalten worden ist, mit den gesetzlich vorgegebenen Daten zu bezeichnen und es sind die auf diese entfallenden Steuerbeträge anzugeben.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/902

30.12.2018
Heft 24/2018