Steuerrecht

EuGH: Steuerbefreiung für Wärmelieferungen einer WEG unionsrechtswidrig - Auswirkungen auf Österreich?

Dr. Peter Denk, MBA CREA (IREBS)

Der EuGH (WEG Tevesstraße, C-449/19) hat die deutsche Umsatzsteuerbefreiung für selbstständige Wärmelieferungen einer Wohnungseigentümergemeinschaft an Wohnungseigentümer für unionsrechtswidrig erklärt. Sie sind daher - wie auch in Österreich - steuerpflichtig. Für die österreichischen Regelungen ergeben sich daraus keine unmittelbaren Folgen. Allerdings lässt das EuGH-Urteil (wieder) Zweifel darüber aufkommen, ob die deutschen (und damit auch die österreichischen) Regelungen für Wohnungseigentümergemeinschaften überhaupt über eine geeignete Rechtsgrundlage im Unionsrecht verfügen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2021/121

19.02.2021
Heft 2/2021
Autor/in

Dr. Peter Denk, MBA CREA (IREBS) ist Universitätsassistent (post doc) am Institut für Finanzrecht an der Rechtwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.