Steuerrecht

Grundstückswerte für Baurechte nach der Grundstückswertverordnung

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Beiser

Eine kritische Analyse der Bewertungsannahmen des BMF

Das BMF trifft in einer Novelle zur Grundstückswertverordnung pauschale Annahmen zur Bewertung von Baurechten. Diese Bewertungsannahmen werden kritisch untersucht.

Ein Baurecht wird an unbebautem Grund und Boden auf 55 Jahre eingeräumt: Ein Gebäude mit 50 Mietwohnungen soll errichtet werden. Nach Ablauf der 55 Jahre Laufzeit des Baurechtes kann der Grundeigentümer wählen, ob der Grund und Boden in den unbebauten Zustand bei der Baurechtseinräumung zu versetzen ist oder das Gebäude ohne Ablöse in sein Eigentum fällt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2019/512

25.09.2019
Heft 9/2019
Autor/in

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Beiser lehrt am Institut für Unternehmens- und Steuerrecht an der Universität Innsbruck.

Publikationen:
Steuern – Ein systematischer Grundriss17 (2019) sowie weitere Bücher und zahlreiche Artikel in Fach­zeit­schriften.