Datenschutz & E-Government

Keine Datenübermittlung in die USA? - Die EuGH-Entscheidung zum "Safe Harbor"

Ao. Univ.-Prof. Dr. Dietmar Jahnel

Dieser Beitrag bespricht das Urteil des EuGH vom 6. 10. 2015, C-362/14, mit dem die Safe Harbor-Entscheidung der Kommission für ungültig erklärt wurde, weil damit für Datenübermittlungen in die USA kein angemessenes Datenschutzniveau gewährt wurde. Des Weiteren wird untersucht, unter welchen Voraussetzungen nunmehr ein Datentransfer aus der Europäischen Union in die USA zulässig sein kann.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
jusIT 2015/95

14.12.2015
Heft 6/2015
Autor/in
Dietmar Jahnel

Dr. Dietmar Jahnel ist ao. Univ.-Prof. am Fachbereich Öffentliches Recht der Universität Salzburg mit den Forschungsschwerpunkten Datenschutzrecht und Rechtsinformatik und Vortragender des Universitätslehrgangs für Informations- und Medienrecht an der Universität Wien.

Publikationen des Autors (Auswahl):

Neben zahlreichen Zeitschriftenbeiträgen Autor bzw Herausgeber von ua Datenschutzrecht. Handbuch (2010) mit Update (2016); Datenschutzrecht. Jahrbuch 2008–2016.