Arbeitsrecht

Recht auf Beschäftigung - bietet Mobbing eine "Hintertür"?

RA Mag. Martin Lanner

Die Rechtsprechung gewährt nur in Ausnahmefällen ein Recht auf Beschäftigung. Bei Wissenschaftlern kommt es dann in Betracht, wenn ihre aktuelle Tätigkeit nicht ohne Weiteres andernorts weitergeführt werden kann (zB aufgrund eines laufenden Projekts). Ist die Dienstfreistellung als Mobbing zu qualifizieren, kann dies einen weiteren Ansatzpunkt bieten.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2021/397

23.07.2021
Heft 7/2021
Autor/in
Martin Lanner

Mag. Martin Lanner ist als Rechtsanwalt bei Schindler Rechtsanwälte tätig. Er berät schwerpunktmäßig in allen Fragen des Arbeitsrechts und vertritt seine Mandanten regelmäßig auch vor Gericht.

Publikationen des Autors:
Dienstrecht der Gemeinden (Kapitel „Versetzungen, Dienstzuteilungen, Verwendungsänderungen“) sowie regelmäßige Beiträge in (Fach-)Zeitschriften.