IT-Recht

Rechtliche Fragen des autonomen Fahrens - Verkehrsrecht (Teil I)

MMag. Norbert Amlacher / Dr. Markus Andréewitch

Der Beitrag beleuchtet die für die juristische Praxis relevanten Aspekte des autonomen Fahrens, insb das internationale und nationale Verkehrsrecht, das verschuldensabhängige und verschuldensunabhängige Haftungsrecht sowie ausgewählte Fragestellungen des Datenschutzrechts bereits unter Bezugnahme auf die ab Mai 2018 geltende Datenschutz-Grundverordnung. Im Verkehrsrecht sind insb die derzeitigen Bemühungen des nationalen Gesetzgebers zwar positiv zu bewerten, aber noch nicht ausreichend für eine umfassende Einführung von selbstfahrenden Fahrzeugen - hier ist in Zukunft auch vermehrt der europäische Gesetzgeber gefragt. Für die Geltendmachung von verschuldensabhängigen Schadenersatzansprüchen bestehen bei autonomen Fahrzeugen erhebliche Schranken, im Rahmen der verschuldensunabhängigen Haftung finden sich aber diverse Ansatzpunkte, wie eine Haftung argumentiert werden könnte. Die meisten der von autonomen Fahrzeugen erhobenen bzw verwendeten Daten sind identifizierbar und somit personenbezogen. Eine Rechtfertigung für eine solche Datenverarbeitung könnte auch ohne explizite Einwilligung in den Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung erblickt werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
jusIT 2017/72

31.10.2017
Heft 5/2017
Autor/in
Markus Andréewitch

Dr. Markus Andréewitch ist Rechtsanwalt und Gründungspartner der Kanzlei andréewitch & partner rechtsanwälte GmbH in Wien und hat zahlreiche Fachartikel zu verschiedenen Fragen des Wirtschaftsrechts verfasst. Er ist einer der führenden Experten im IKT-Recht in Österreich.

Norbert Amlacher

MMag. Norbert Amlacher studierte Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz und ist seit mehreren Jahren Rechtsanwaltsanwärter bei der andréewitch & partner rechtsanwälte GmbH in Wien. Seine Beratungsschwerpunkte liegen im IP/IT-, Zivil-, Gesellschafts-, Datenschutz- und Wettbewerbsrecht.