IT-Recht

Rechts überholt? - Zum aktuellen Stand des Rechtsrahmens "Automatisiertes Fahren"

Mag. Anna Haselbacher

Mit der Entwicklung (voll)automatisierter Fahrzeugsysteme geht die Änderung bestehender sowie die Schaffung neuer Rechtsgrundlagen einher. Der Beitrag beleuchtet neueste Entwicklungen in diesem Kontext, die insb Sicherheit, Datenschutz und Haftung thematisieren.

Deskriptoren: Automatisiertes Fahren, Haftung, Datenschutz, Sicherheit, ePerson

Normen: VO (EU) 2019/2144, VO (EU) 2016/679, 2002/58/EG, Automatisiertes Fahren Verordnung (BGBl II 402/2016 idF II 66/2019), RL 2009/103/EG, RL 85/374/EWG

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
jusIT 2020/46

24.08.2020
Heft 4/2020
Autor/in
Anna Haselbacher

Mag. Anna Haselbacher ist Universitätsassistentin am Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen (Fachbereich Recht und IT) der Karl-Franzens-Universität Graz. Darüber hinaus ist bzw war sie als Projektassistentin in den Bereichen Vertrauenswürdigkeit von IKT-Produkten und -Dienstleistungen, Cybersecurity in KMU sowie Vertrauen in (teil)autonome Fahrsysteme tätig. In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit der öffentlichen Wiedergabe im Europäischen Urheberrecht.