Steuerrecht aktuell

Steuerreformgesetz 2015/2016: Neuerungen im Bereich der Ertragsbesteuerung von Immobilien

MMag. Jürgen Reinold / Mag. Karl Hannes Stückler, BSc, LL.B

Mit dem Steuerreformgesetz 2015/2016 wird der besondere Steuersatz für Immobilienveräußerungen durch natürliche Personen von derzeit 25 % auf 30 % erhöht. Durch die Erhöhung des Steuersatzes werden auch die Verlustverwertungsmöglichkeiten adaptiert. Neben diesen Änderungen gibt es noch zahlreiche weitere ertragsteuerliche Neuerungen im Immobilienbereich, insbesondere in der Vermietung und Verpachtung, die im Beitrag näher dargestellt werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ÖStZ 2015/542

01.07.2015
Heft 14/2015
Autor/in
Jürgen Reinold

MMag. Dr. Jürgen Reinold ist Steuerberater und Geschäftsführer bei der WTS Tax Service Steuerberatungsgesellschaft mbH. Einer seiner Tätigkeitsschwerpunkte ist die Strukturierung und steuerliche Optimierung von Immobilientransaktionen sowie die Beratung von Private Clients. Er ist Mitglied der Real Estate Service Line von WTS Global.

Karl Stückler

Mag. Karl Stückler, BSc, LL.B ist Universitätsassistent am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien und als Senior Manager bei der BDO Austria GmbH tätig.