Datenschutz & E-Government

Unzuständigkeit der DSB bei Anwendbarkeit des Medienprivilegs - Besprechung von DSB 13. 8. 2018, DSB-D123.077/0003-DSB/2018

Univ.-Ass. Mag. Sebastian Krempelmeier, BA

Datenschutzrecht; Medienprivileg; Presseprivileg; Datenschutzbehörde, Zuständigkeit

DSG: § 9 Abs 1, § 29 Abs 2, § 69 Abs 4; VO (EU) 2016/679: Art 17, Art 58 Abs 2, Art 77 Abs 1, Art 85 Abs 1, Art 85 Abs 2

Dieser Beitrag bespricht die Entscheidung DSB-D123.077/0003-DSB/2018 der Datenschutzbehörde vom 13. 8. 2018, in der die Behörde ua zu beurteilen hatte, ob die Veröffentlichung von Nutzer-Kommentaren in einem Online-Diskussionsforum vom Medienprivileg erfasst ist. Die DSB bejahte die Anwendbarkeit des Medienprivilegs und wies die Beschwerde, mit der eine Verletzung im Recht auf Löschung behauptet wurde, wegen Unzuständigkeit zurück. Besondere Beachtung verdient zum einen die Stellungnahme der Behörde zur Unionsrechtskonformität des neuen Medienprivilegs gem § 9 Abs 1 DSG, zum anderen die Begründung der DSB für ihre Entscheidung, die Beschwerde wegen Unzuständigkeit zurückzuweisen. Auch der - von der Behörde nicht angesprochenen - Frage, ob im Anwendungsbereich des Medienprivilegs eine Zuständigkeit der ordentlichen Gerichte eröffnet ist, sollen einige Überlegungen gewidmet werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
jusIT 2018/84

21.12.2018
Heft 6/2018
Autor/in
Sebastian Krempelmeier

Univ.-Ass. Mag. Sebastian Krempelmeier, BA ist wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand) am Fachbereich Öffentliches Recht der Universität Salzburg mit Forschungsschwerpunkten im Datenschutzrecht und in der juristischen Begründungstheorie. Mehrere Publikationen im Datenschutzrecht.