Steuerrecht

VwGH zum nicht im Inland ansässigen Kleinunternehmer

Nikolaus Zorn

Bis zum 31. 12. 2024 wird die Umsatzsteuerbefreiung für Kleinunternehmer nur in Anspruch nehmen können, wer die Leitung seines gesamten Unternehmens im Inland hat. - VwGH 7. 5. 2021, Ra 2020/15/0115.

Eine in Italien ansässige Hausfrau (im Folgenden Vermieterin) ist Eigentümerin einer Wohnung in Österreich, die sie im Streitjahr 2017 vermietete. Hinsichtlich Umsatzsteuer machte sie die Kleinunternehmerbefreiung nach § 6 Abs 1 Z 27 UStG 1994 geltend.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2021/413

23.07.2021
Heft 7/2021
Autor/in

Sen.-Präs. Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Zorn ist Richter am Verwaltungsgerichtshof und lehrt Steuerrecht an der Universität Innsbruck. Autor zahlreicher Fachpublikationen.