Steuerrecht

Zollrechtlicher Ausführerbegriff und umsatzsteuerfreie Ausfuhrlieferung

Assoz. Univ.-Prof. Dr. Thomas Bieber / StB Dr. Peter Pichler

Bei der Ausfuhr von Waren ist aus zollrechtlicher Sicht die Bestimmung des Ausführers und die korrekte Angabe in der Ausfuhrzollanmeldung von zentraler Bedeutung. Der Ausführerbegriff wurde mit BMF-Erlass vom 5. 6. 2019 stärker auf die Anforderungen der Praxis zugeschnitten, indem der Ausführer anhand eines Fallprüfungsschemas zielgerichtet bestimmt werden kann. Der vorliegende Beitrag skizziert zunächst die zoll- und umsatzsteuerrechtlichen Grundlagen des Ausführerbegriffs und der Ausfuhrlieferung sowie die Inhalte des BMF-Erlasses. Das Fallprüfungsschema zur Bestimmung des zollrechtlichen Ausführers soll zudem anhand eines Beispiels zu Reihengeschäften näher erläutert werden.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2019/564

18.10.2019
Heft 10/2019
Autor/in
Thomas Bieber

Assoz. Univ.-Prof. Dr. Thomas Bieber lehrt und forscht am Institut für Finanzrecht, Steuerrecht und Steuerpolitik der JKU Linz.

Peter Pichler

StB Dr. Peter Pichler ist Partner einer international tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei mit Schwerpunktsetzungen im Bereich des Umsatzsteuerrechts, Zollrechts und besonderen Verbrauchsteuerrechts.